Rufen Sie uns an      Schicken Sie eine SMS 

MPU Vorbereitung mit Agnes Böing

Beratung vor Ort
Beratung per Skype
Kostenfreies Vorgespräch
Schnelle Preisauskunft

Der Weg zum Alkohol - Teil 2

Warum beginnt man mit dem Trinken von Alkohol? Die Folgen sind eventuell eine MPU. Dann wird eine gute MPU-Vorbereitung oder MPU-Beratung wichtig. Die Alkoholtoleranz erhöht sich.


Wie geht der Weg in die Alkoholproblematik weiter?

Wie in Weg in den Alkohol Teil 1 beschrieben, steigen die konsumierten Alkoholmengen zunächst stetig an. Es können nun Alkoholexzesse hinzukommen: Dabei wird besonders viel und über ein gewöhnliches Maß hinaus getrunken. Bei jungen Erwachsenenen können solche Alkoholexzesse beispielsweise mit dem Besuch eines Festivals einhergehen. Möglicherweise wird über mehrere Tage hinweg intensiv getrunken.

Auf diese Art und Weise kann es zum Filmriss bzw. zu Gedächtsnislücken durch Alkohol kommen. Am "Tag danach" kann z.B. nicht mehr gesagt werden, wie man nach Hause gekommen ist oder z.B. auch nicht, wo man vielleicht seine Schuhe verloren hat.

Oft werden Anzeichen dieser Art vom Umfeld als "lustig" eingestuft, was falsch ist. Es handelt sich um klare Warnzeichen, dass der Konsum zu deutlich hoch war und eine Toleranzentwicklung (d.h. stetig mehr Alkohol vertragen) bereits stattgefunden hat. Nicht zu unterschätzen ist ebenso das sehr hohe Verletzungsrisiko in Situationen dieser Art mit so genanntem Filmriss.

Es kann zudem zu ersten Situationen kommen, in denen heimlich getrunken wird. Die Menge und die Häufigkeit des Alkoholkonsums wird versteckt und für andere weniger sichtbar gemacht. Auch beim Kauf von Alkoholika wird versucht, die realen Mengen zu verschleiern (z.B. durch Onlinebestellungen o.ä.).

Am Arbeitsplatz treten durch den hohen Alkoholkonsum erste Leistungseinbußen auf; möglicherweise wird die Arbeitszeit unter Restalkohol angetreten. Auf diese Weise kann es dazu kommen, dass auch Maschinen und Geräte unter (Rest)alkoholeinfluss bedient werden. Auf diese Weise steigen Gefahrensituationen wiederum an.

Es kann sein, dass Partner, Eltern und Freunde, den Betroffenen dazu ermahnen, den Alkoholkonsum zu reduzieren oder aufzugeben. So kann es zu ersten Versuchen kommen, das Alkoholtrinken in dieser Art zu unterlassen.

Hobbies oder gesellige Zusammentreffen ohne Alkohol werden mehr und mehr vernachlässigt und geraten letztendlich völlig in den Hintergrund.

Ebenso kann es zu Auffälligkeiten im Straßenverkehr im Zusammenhang mit Alkohol kommen. Dann wird die Alkohol-MPU und die entsprechende MPU Vorbereitung ein wichtiges Thema.

Die MPU Vorbereitung Hildesheim arbeitet mit System. Der Erfolg gibt uns recht.


Der Weg zum Alkohol - Teil 1

Der Weg zum Alkohol - Teil 3 

 

 

 

Kontakt

MPU Vorbereitung für Hildesheim
Dipl. Psych. Agnes Böing
Hornemannstr. 1
31134 Hildesheim
info@hildesheim-mpu.org 

Rufen Sie uns an
Tel: 01577 31 808 26
  
Wir nutzen auch gerne WhatsApp

Kurze Auskunft kostenfrei
Vorgespräch kostenfrei
Schnelle Preisauskunft
Skype auch möglich

800m nah am Bahnhof Hildesheim

MPU in Hildesheim vorbereiten
Jetzt die MPU sicher & seriös vorbereiten!

Sperrfrist verkürzen oder schon nutzen!
So geht es: Sperrfrist verkürzen 

Punktabbau-Seminare FES
Fahreignungsseminare
hier

Kostenfreie Drogentests für Kunden
Wissen, ob man schon "sauber" ist

Ein positives Ergebnis erzielen
Unsere Erfolgsquote!

Qualität in der Vorbereitung
Qualität ist uns wichtig 


Effektives
Lernmaterial für unsere
Kunden in der MPU Vorbereitung


MPU Vorbereitung mit Video:
Vertiefen Sie Ihr MPU-Wissen mit unseren
MPU Lernvideos Alkohol 

Kontakt

MPU Vorbereitung für Hildesheim
Dipl. Psych. Agnes Böing
Hornemannstr. 1
31134 Hildesheim
info@hildesheim-mpu.org 

Rufen Sie uns an
Tel: 01577 31 808 26
  
Wir nutzen auch gerne WhatsApp


Kurze Auskunft 
kostenfrei
Vorgespräch kostenfrei
Schnelle Preisauskunft
Skype auch möglich 

800m nah am Bahnhof Hildesheim

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten.